Zahlenspiele der Maya
von Traumfaenger am 28.02.2012 um 17:38 Uhr

Hallo Sternschnuppe,

 

vielen Dank f√ľr Deine nette R√ľckantwort.

 

Was mein Zahlenspiel betrifft, hast Du das schon ganz richtig verstanden. Es handelt sich
dabei um die Quersumme der einzelnen Gesamtstufen. Also z.B. Stufe 1 = 5.990.400.000.000 Tage,
zählbare Quersumme 5+9+9+4 = 27, Stufe 2 = 299.520.000.000 Tage, zählbare Quersumme
2+9+9+5+2 = 27, bei den letzten 4 Stufen habe ich noch die Quersumme einer Einzelstufe dazu-
addiert um auf 27 zu kommen also z. B. 1.872.000 Tage Gesamtstufe + 144.000 Tage Einzelstufe
= 1+8+7+2+1+4+4 = 27. Da die Maya ja ausgewiesene Zahlenk√ľnstler waren, suchte ich bei der
Erstellung der √úbersicht nach einer gemeinsamen Komponente und da fiel mir diese Quersummen-
gleichheit auf. Die Maya haben also in jeder Stufe den Hinweis: "Nicht vergessen Urknall vor
20 hoch 7 Tuns mal 13 Himmel" hinterlassen. Eine weitere Gemeinsamkeit ist √ľbrigens auch in
Verbindung mit dem 260-Tage-Tzolkin zu beobachten: Teilt man die Tage einer Gesamtstufe durch
260 erhält man die Dauer der nächsten Einzelstufe. Also z. B. Stufe 1=5.990.400.000.000 : 260 =
23.040.000.000 Tzolkin-Runden = 1 Alautun der Stufe 2 in Tagen usw.

 

Ich habe die √úbersicht Ende September 2011 erstellt als die Stufe 12 der universalen Unterwelt
anstand - Feinabstimmung des neuen Musters - einer mußte es ja machen :-))
Ich bin aber erst jetzt auf dieses Maya-Forum gestoßen. Meine Erklärung stellt also den Stand
von Ende September 2011 dar, als der 28.10. noch Zukunft war. Jetzt wissen wir nat√ľrlich,
daß an diesem Tag die Welt nicht unterging, genau wie auch 2012 die Welt nicht untergehen wird.
Ein paar Unannehmlichkeiten könnten aber durchaus auf uns warten, wenn man die Entwicklung
in der arabischen Welt und die dauernden Finanzkrisen so anschaut.

 

In Lak'ech

 

Traumfänger (13 Chicchan)