Photonenring ? Echt oder fake? mit Weblink
von Sternschnuppe-13Ahau am 30.12.2011 um 21:26 Uhr (Bearbeitet: 31.12.2011 11:13)

 

Hallo Cauac2,

 

Deine Fragen sind äußerst komplex und interessant, sowohl die aus 2008 als auch die aus 2011. Gerade deshalb ist es nicht ganz einfach darauf zu antworten.

 

Wahrscheinlich hast Du schon bemerkt dass ich mich sehr gr√ľndlich mit der Thematik auseinander gesetzt habe und einen gro√üen Teil der Erkenntnisse, die ich dabei gewonnen habe, bereits in diversen Beitr√§gen mit Euch geteilt habe. Dass ich dem soviel Aufmerksamkeit schenke h√§ngt wohl mit meinem Geburts-KIN zusammen. Ich habe die gr√∂√üte Affinit√§t zu all diesen Fragen rund um das Spannungsfeld Gott – Mensch innen –Mensch au√üen – Welt – und dann wieder Gott.

 

Will sagen: dass ich eine 13 Ahau bin wei√ü ich erst seit Juli 2011 (im Mai 2011 dachte ich ja, ich sei eine 7 Cauac wegen des Cinamay-te-Buches, wie berichtet unter "Aufl√∂sung der Verwirrung" unter "Berechnung Geburtstags-Kin", aber dass ich wegen dieser ganzen Thematik in die Welt gekommen bin wei√ü ich schon mein Leben lang. Insofern bin ich eine Art lebender Beweis f√ľr den Mayakalender. Als Kind f√ľhlte ich so was wie … – dass ich Medizin f√ľr die Menschen mitgebracht habe, und auch warum die hier alle so leiden: weil hier ein vollkommen auf den Kopf gestelltes Weltbild herrscht, wo man die Materie f√ľr die Realit√§t h√§lt und nicht das Bewusstsein, das sie geschaffen hat. Mit 15, 16, 17 wurde mir dann auch intellektuell bewusst, dass ich mit einem spirituellen Auftrag auf die Welt gekommen bin, der mit meiner und der Bewusstwerdung der Menschen zu tun hat. Punkt. Mehr wusste ich nicht. Ich hatte keine Ahnung wie das gehen soll und kannte auch niemand, mit dem ich mich dar√ľber h√§tte austauschen k√∂nnen. Erst zehn Jahre sp√§ter zeigte sich der Weg, und jetzt, in 2011, schloss sich der Kreis und wurde zur Spirale…

 

Deshalb bitte ich um Nachsicht, dass meine Beitr√§ge meist solange sind. Das liegt einfach daran, dass ich mich mit all dem so gr√ľndlich auseinander gesetzt habe, dass ich nicht will, dass durch Fl√ľchtigkeit meinerseits vielleicht etwas Wertvolles verloren geht auf dem Transportweg.

 

Ich gehe also einfach mal davon aus, dass Du meine diversen Beiträge gelesen hast und gehe hier daher nur spezifisch auf Deine Fragen ein. Am besten chronologisch. Ich fange heute also mit November 2008 an:

 

Der Photonenring … also, ich muss zugeben, damit hatte ich bisher eher meine Schwierigkeiten. Bei dir klingt ja was an, dass es dir √§hnlich geht – dass die Erl√§uterungen sehr abgehoben auf mich wirken und ich mir √§u√üerst schwer tue, erstens das in mein physikalisches Weltbild einzubauen, zweitens, zu glauben dass das so stimmt wie es dasteht. Obwohl ich es absolut r√ľhrend f√§nde, wenn es das t√§te.

 

Aber nach diversen Recherchen glaube ich jetzt ein bisschen mehr daran, und glaube dass das Problem eher darin liegt, dass es fast alles Laien sind, die hier √ľber astronomisch-physikalische Zusammenh√§nge berichten. Entsprechend haben die wahrscheinlich √§hnlich wie ich nicht wirklich eine lebendige und reale Vorstellung unserer Galaxie, den Bewegungen unseres Sonnensystems darin, und der Bewegungen unserer Erde wiederum. Letzteres noch am ehesten. Gut, wir wissen, dass Venus und Merkur zwischen uns und der Sonne liegen, w√§hrend die anderen Planeten „au√üerhalb“ kreisen, dass die Erde drei Bewegungen macht: um die eigene Achse, um die Sonne, und weil sie eiert, die Pr√§zession der Erdachse. Dann wissen wir vielleicht noch, dass unsere Galaxie/ Milchstra√üe wie eine Disc aussieht, mit Verdichtung im Zentrum, wenn man sie aus einem bestimmten Winkel betrachtet, und wie f√ľnf Spiralarme, wenn man sie aus einem anderen betrachtet. Dann vielleicht noch, dass unser Sonnensystem glaub im dritten oder vierten dieser Spiralarme liegt, noch ein bisschen was √ľber Ekliptik und Sternbilder – aber Hand aufs Herz: wisst ihr viel mehr wie ich dar√ľber? Und k√∂nnt ihr euch das alles in seiner lebendigen Dynamik vorstellen?

 

Und falls ich recht habe und ich hier nicht die einzige bin, die das nicht kann, dann ergibt sich daraus der Sachverhalt, dass bei jedem, der etwas √ľber bestimmte Ph√§nomene geh√∂rt hat und diese weitergibt, ohne ein klares inneres Bild dazu zu haben, eine Verfremdung der Information statt findet. Und wie bei der „stillen Post“, die wir als Kinder gespielt haben, wird die Verfremdung umso gr√∂√üer, durch je mehr Laienm√ľnder das geht, vermute ich. Ich hoffe, ich tue da niemand unrecht.

 

Zumindest habe ich mir die website eines Astrophysikers angeschaut, der sich bem√ľht, all die √Ąngste zu beruhigen und Missverst√§ndnisse zu kl√§ren, die dadurch entstehen, dass solche Laien – wie ich auch einer bin – irgendeine Information aufschnappen und dann total deformiert weitergeben. Anhand der Beispiele, die er nannte, konnte ich nachvollziehen, dass ich da offenbar nicht der letzte Idiot bin, sondern es anderen √§hnlich geht. Und ein entsprechendes Forum von anderer Seite habe ich auch angeschaut. Da wimmelt es auch von unverdautem „Maya“-(Nicht)-Wissen.

 

Aber wir haben ja noch andere Informationsquellen. Z.B.¬† unsere Intuition. Und die meinige teilte mir mit, dass ich mehrere Beschreibungen dieses Ph√§nomens schon geh√∂rt habe, ohne dass ich die miteinander in Zusammenhang gebracht h√§tte. F√ľr mich klangen sie wie verschiedene Dinge.

 

F√ľr heute will ich also damit beginnen, diese aufzuz√§hlen und in Einklang zu bringen:

 

-In dem Film √ľber die Lichtmatrix der Maya, den Silvia mal empfohlen hat, sagt Martin Str√ľbin, dass unser Sonnensystem jetzt, nach 64 Mio. Jahren, den Himmels√§quator √ľberquert. Dasselbe h√∂rte ich auch von K√∂ssner in einem Interview auf youtube, wo er behauptet, es g√§be keinen Polsprung, das sei nur eine ungl√ľckliche Formulierung (was nicht stimmt – Don Alejandro hat sich da in Budapest eindeutig ge√§u√üert, und alle hiesigen Prophezeiungen, wirklich nahezu ausnahmslos, viele, viele Dutzende, best√§tigen das indem praktisch alle von der dreit√§tigen Finsternis berichten), und in Wirklichkeit w√ľrde eben nur das Sonnensystem nach 64 Mio. Jahren den Himmels√§quator √ľberqueren.

http://www.youtube.com/watch?v=CDD_w3PrrfE

 

-Drunvalo Melchizedek erw√§hnt in seinem Artikel „Der √úbergang“, der hier unter „Aufstieg und Dimensionswechsel“ eingestellt ist, dass eine Art Scheinwerfer aus dem Zentrum der Galaxis direkt auf die Erde gerichtet sei, der mehr Energie beinhalte wie das ganze Universum. Da hei√üt es:

 

… und zu den Klassikern dieser Vorhersagen z√§hlt zweifellos der Tzolkin – der Maya-Code. Darin wird detailgenau ein kosmisches Ereignis beschrieben, was erst heute durch die Technik wahrgenommen wird. Nach Aussage der Mayas soll um 2012 ein gewaltiger Ver√§nderungsprozess eintreten. Die Mayas beschreiben ihn als "Aufstieg in die 5.Dimension".

Laut Maya-Aussage wird unsere Erde vom "kosmischen Zentrum" gesteuert, ein Vorgang, der √ľber unsere Sonne und einen galaktischen Synchronisationsstrahl ausgeht (Hunab Ku).

 

Dass sich auch diese Darstellung bewahrheiten k√∂nnte, spricht f√ľr neueste astrophysikalische Beobachtungen. Man hat in den letzten Jahren Signale aus den tiefsten Bereichen des Universums aufgefangen, deren Energie von einer nicht f√ľr m√∂glich gehaltenen Intensit√§t ist. Weltweit r√§tseln Fachleute √ľber dieses Szenario. Diese Signale scheinen kein Zufall zu sein; sie scheinen genau auf unsere Erde gerichtet zu sein, wie ein Scheinwerfer, der auf etwas gerichtet ist. Man hat festgestellt, dass die Strahlung nicht gleichf√∂rmig, sondern wie ein Scheinwerfer ausgerichtet sind. Die Erde ist dabei inmitten dieses Strahls, der ausgesendet wurde.

 

Das Besondere an diesen Strahlen ist: Sie sind so energiereich, dass sie sogar unserer Molek√ľle und Atome ver√§ndern k√∂nnen. Zum anderen ist die Frequenz so hoch, dass sie, als Informationssignal, unvorstellbare Datenmengen √ľbertragen k√∂nnten (Tr√§gerfrequenz). Diese Erscheinungen entsprechen in auff√§lliger Weise einem Ereignis, welches die Maya in ihrem Tzolkin beschrieben. Hier hei√üt es, dass ein "Galaktischer Synchronisations-Strahl" von der Quelle des Universums aus die Erde beeinflusst. Diese Quelle wird von den Mayas " Hunab-Ku", = "die Kraft, die Leben schafft", genannt. Hunab-Ku bezeichnet nach der Tradition der Maya aber auch das Herz des Kosmos, in dem das Prinzip der Dualit√§t sich in der Einheit aufl√∂st. F√ľr die Maya war Hunab-Ku die Ur-Energie und wurde mit Gott dem All-Sch√∂pfer verglichen. Die Menschheit ist einem Prozess ausgesetzt, der als Schwingungserh√∂hung gedeutet werden kann.

 

Die Quelle, aus der alle Schwingungen hervorgehen, und zu der alles zur√ľckkehrt!

 

Dr. José (Tzolkin), schreibt in seinem Buch "Der Maya Faktor": "Wir können uns einen Strahl vorstellen, der vom kosmischen Herzen ausgeht. Wie bei einem Strahl eines Leuchtturms ist der Kegel um so breiter, je größer die Entfernung ist. Nehmen wir an, ein kleines Schiff passiert weit draußen auf der See diesen Lichtkegel."

Dr. Brian, Astrophysiker, sagt:, "Jeder Mensch besitzt das Potential, unmittelbar – auf extrasensorischen, sinnlichen und elektromagnetischen Wege – mit der Energie/Information dieses Strahls in Verbindung zu treten und, da dieser Strahl unmittelbar vom Herzen der Galaxis ausgeht, auf diesem Wege seinen eigenen wahren Geist, seinen h√∂heren Geist, seinen tiefsten Geist wachrufen zu k√∂nnen." Diese kosmischen Strahlen, die in wenigen Augenblicken mehr Energie freisetzen als die Energie des gesamten Universums(!) f√ľhren zu einer Kompression von Zeit und Raum. Hier brechen Wirklichkeiten zusammen. Hierdurch scheint der Traum der Sch√∂pfung in den Aufwachtraum einzutreten, und in diesem Aufwachzustand oder 'Erwecktem Zustand' (der ein vollbewusster Zustand ist) erkennen wir uns als Einheit, als ein aktiver Teil vom Ganzen, als "Alles ist Gott".“ [Ende Zitat]

 

Auf der folgenden website wird dieses Phänomen auch bildlich dargestellt:

Edwin Zimmerli - Die Transformation der Materie

http://holoenergetic.com/TX-trafomat.htm

 

Und hier noch eine website zum Thema Photonenring:

 

http://www.energie-der-sterne.de/Newsletter/Photonenenergie/Photonenring/photonenring.html

 

„√úber den amerikanischen Umweg erlebt auch eine Vision von Paul Otto Hesse bei uns eine Renaissance. Vor rund 50 Jahren schilderte Hesse sein Szenario vom J√ľngsten Tag als ein Ereignis, bei dem die gesamte Materie schlagartig in einen h√∂heren Schwingungszustand versetzt wird. Diese pl√∂tzliche Transformation soll durch den Eintritt unseres Sonnensystems in einen kosmischen Strahl aus Licht ausgel√∂st werden. Der sogenannte manasische Ring besteht aus allerfeinster unsichtbarer Licht-Materie, welche eine so hohe Vibration aufweist, dass sie sich den astrophysikalischen Beobachtungen entzieht. Der Lichtring ist eine Ausstrahlung des Sterns Alcyone - der Zentralsonne der Plejaden - um die sich auch unsere Sonne bewegt. [Anm. Sternschnuppe: Stimmt nicht laut Astronomen]

 

Es handelt sich hier um einen zyklischen Prozess, der sich in 24'000 Jahren zweimal ereignen soll. [Anm. Nach Astronomen legt die Dauer dieses Zyklus eine Verwechslung mit der Pr√§zession der Erdachse nahe] Nach jeweils 10'000 Jahren Evolution in der Sph√§re der Finsternis tritt unser System in die Lichtvibration ein und bleibt f√ľr 2'000 Jahre in einem g√∂ttlichen Bewusstsein. Die Materie wird dabei von der manasischen Lichtvibration durchdrungen. In diesem Zustand totaler Erleuchtung gibt es keine Schatten mehr. Tag und Nacht unterscheiden sich nicht mehr an Helligkeit. [Anm.:Das auch zu deiner Frage aus 2008] Die Trennung der Sph√§ren ist aufgehoben. Gedanken und Gef√ľhle werden ebenso sichtbar wie die Verstorbenen in ihren unsterblichen H√ľllen. Am Tag des j√ľngsten Gerichts - so Hesse - werden die W√ľrdigen auserw√§hlt, um an diesem Zeitalter des Friedens teilzunehmen. Alles seelische Leben, das mit Christus und dem Vater eins geworden ist, wird von diesem Ur-Licht angenommen. [Anm.: Die Beschreibungen passen exakt zu dem, was wir jetzt erwarten, dem Dimensionssprung in die 4. Dimension bei der 3-t√§gigen Finsternis, durch eine Polverschiebung ausgel√∂st, wenn das Magnetfeld der Erde zwei Wochen zuvor zusammengebrochen ist. Aber ob das etwas mit einem Photonenring zu tun hat???]

 

¬†„Der Photonenring

Seit 1993 erf√§hrt die Vision von Paul Otto Hesse eine Wiederbelebung durch den Amerikaner Sheldon Nidle, dessen Buch "You Are Becoming A Galactic Human" 1996 unter dem Namen "Der Photonen-Ring" auf dem deutschen Buchmarkt erschienen ist. Nidle gibt an, ein sirianischer Walk-in zu sein, ein Mensch also, der mehr von seinen eigenen multidimensionalen Aspekten oder separate Bewusstseinsaspekte aus h√∂heren Dimensionen in seine Pers√∂nlichkeit integriert hat. In seinem Szenario landen kurz vor dem Eintritt in den Photonenring Millionen von Raumschiffen auf der Erde, um der Menschheit bei diesem Dimensionswechsel zu helfen und sie in eine neue friedvolle Kultur nach sirianischem Vorbild einweisen. Nidle hat f√ľr 1995 und 1996 bereits mehrmals einen genauen Zeitpunkt f√ľr die Massenlandungen mitgeteilt. Bisher ist aber nichts dergleichen passiert. Inzwischen ist er mit diesen Ank√ľndigungen etwas vorsichtiger geworden. In seinen Up-dates gibt er kein genaues Datum mehr bekannt, betont aber, dass die Massenlandungen mit gro√üer Wahrscheinlichkeit doch bald stattfinden. Die st√§ndige Aktualisierung des Ereignisses hat Nidle's Buch einen Erfolg beschert und viele esoterisch interessierte Leser mit dem Thema Dimensionswechsel in Ber√ľhrung gebracht. [Anm.: Laut Drunvalo ist erst nach dem Dimensionswechsel eine Kommunikation mit Wesen auf 4D m√∂glich, da wir selbst erst dann auf 4D schwingen. Dazu g√§be es noch einiges zu sagen, sprengt aber hier den Rahmen]

 


 

Diskussionsforen Kreist unser Sonnensystem um die Plejaden??

 

http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/554722/

 

Nun, dass dieses Licht so hoch vibrieren soll, dass es sich astrophysikalischen Beobachtungen entzieht, ist nat√ľrlich eine – nicht nachpr√ľfbare – Erkl√§rung daf√ľr, warum die Astrophysik offenbar nichts davon wei√ü!

 

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/30/236084main_MilkyWay-full-annotated-thumb-500x500.jpg

 

Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse!

Kategorie: Naturwissenschaften  ·  Kommentare: 164

In meiner kleiner Serie "Astronomisches Grundlagenwissen gegen¬†2012-Unsinn" habe ich in den letzten Tagen schon √ľber¬†Planet X¬†und die¬†angeblich besondere Planetenstellung im Jahr 2012¬†geschrieben.

Heute kommt ein weiterer populärer Mythos an die Reihe: eine mysteriöse "Synchronisationsstrahlung", die uns aus dem Zentrum der Milchstrasse der erreicht und mit uns allerhand seltsame Dinge anstellt.

Ich habe mal probiert herauszufinden, auf wessen Mist dieser "Synchronisationsstrahl" denn gewachsen ist.¬†Sucht man danach, so findet man fast ausschlie√ülich Quellen, die sich auf den "Biophysiker"¬†Dieter Broers¬†beziehen. Der wird zwar oft als "Dr." und "Wissenschaftler" tituliert - sein¬†wissenschaftlicher Werdegang¬†ist aber etwas zweifelhaft und Broers hat, was Astronomie und Physik angeht, keinerlei relevanten Forschungsergebnisse ver√∂ffentlicht. Er ist nat√ľrlich auch kein Maya-Experte. Trotzdem finden sich von ihm Aussagen¬†wie die folgende:

"Das mittelamerikanische Volk der Maya hinterlie√ü uns hierzu die Information, dass diese "letzte Epoche" der Zeitlichkeit" durch "die kosmische Absicht" gelenkt w√ľrde. Ein sogenannter Synchronisationsstrahl w√ľrde - vom Zentrum unserer Milchstra√üe ausgehend - unsere Erde und damit uns Menschen neu ausrichten."

Manchmal sagt er (unter seinem Pseudonym "Morpheus") auch sowas:

"Diesen Kenntnisse zufolge ist „unsere Sonne" nur eine letzte von weiteren Sonnen, welche hierarchisch angeordnet sind. Von unseren Astrophysikern wissen wir heute, dass der Sirius, unserer Zentralsonne entspricht. Der Maya-Code beschreibt noch eine weitere, eine Art Haupt-Zentral-Sonne unseres Universums. Der Maya-Code beschreibt im Zusammenhand von Wandlungszyklen einen „galaktischen Synchronisationsstrahl", der von der Ur-Zentral-Sonne aus, zu bestimmten Zeiten auf das BewusstSein der Menschen einwirkt."

Ich habe wirklich probiert, herauszufinden, wo denn die Maya irgendwas √ľber einen "Synchronisationsstrahl" geschrieben h√§tte. Ich bin nat√ľrlich kein Experte f√ľr Mesoamerikanistik - aber gefunden habe ich nichts (wenn jemand mehr wei√ü: ich bin f√ľr alle Informationen dankbar).

Aber wenn in alten Maya-Texten tats√§chlich √ľber sowas geschrieben worden w√§re, dann w√§re es √§u√üerst unwahrscheinlich, wenn nur der Herr Broers davon w√ľsste und sonst niemand davon spricht. Ich stelle als hier mal die Hypothese auf, dass dieser "Synchronistationsstrahl" eine reine Erfindung von Herrn Broers ist¬†(Nachtrag: Anscheinend hat Broers diese Idee vom Esoterik-Autor¬†Jose Arguelles¬†√ľbernommen; siehe dazu die Informationen im Kommentarteil)

 

Aber was soll das denn eigentlich sein? Unsere Milchstrasse ist eine sogenannte Spiralgalaxie und k√∂nnte man sie von au√üen ansehen, dann w√ľrde sie in etwa so aussehen:

 

[Hier folgen sehr schöne Bilder unserer Galaxie aus verschiedenen Perspektiven]

 

Und aus diesem Zentrum soll jetzt irgendeine fiese Strahlung zu uns kommen? Nein, nicht wirklich...

Also Licht kommt vom Zentrum schon mal nicht zu uns - das blocken die Gaswolken dort ab. Aber Infrarotstrahlung (also W√§rme) k√∂nnen wir messen - das Bild oben wurde im Infrarot-Bereich aufgenommen. Und dann kommt noch jede Menge Radiostrahlung aus dem Zentrum der Galaxie! Nat√ľrlich keine Radiosendungen oder √§hnliches ;) Radiostrahlung ist auch nur elektromagnetische Strahlung; so wie Licht oder R√∂ntgenstrahlung. Und auch sie kann auf nat√ľrlich Art und Weise entstehen.

 

Im Zentrum der Milchstrasse wird diese Strahlung hauptsächlich von einem besonderen Objekt hervorgerufen: dem zentralen schwarzen Loch. Wir gehen heute davon aus, dass im Zentrum jeder Galaxie ein supermassives schwarzes Loch sitzt. In unserer Milchstrasse konnte dessen Existenz mittlerweile auch nachgewiesen werden. Diese Radiostrahlung entsteht unter anderem dann, wenn sich geladene Teilchen spiralförmig durch ein Magnetfeld bewegen - z.B. Teilchen aus Gaswolken, die in ein schwarzes Loch fallen. Das schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstrasse erzeugt also auch diese spezielle Art der Radiostrahlung, die man Synchrotronstrahlung nennt!

Vielleicht hat der Herr Broers hier ja einfach nicht genau aufgepasst und aus der ganz normalen Synchrotronstrahlung, die von vielen verschiedenen Himmelskörpern erzeugt wird und nichts außergewöhnliches darstellt, die mysteriöse "Synchronisationstrahlung" der Maya gemacht...

Dass Broers es mit den Fakten nicht so genau nimmt und auch gerne mal wissenschaftliche Ergebnisse falsch versteht, zeigt diese Aussage aus seinem Hörzu-Interview:

"Die Nasa berichtet von sensationellen Ereignissen, die nahezu identisch mit den Berichten der Maya zu sein scheinen. Den Synchronisationsstrahl, von dem die Maya sprachen, haben die Astrophysiker nun wohl nachgewiesen. Sie berichten, dass vom Zentrum unserer Galaxis ein - bisher nicht f√ľr m√∂glich gehaltener - Energiestrahl "wie ein Scheinwerfer aus den tiefsten Bezirken des Alls" auf die Erde gerichtet aufscheint."

 

Nat√ľrlich hat die NASA keinen "Synchronisationsstrahl" beobachtet. H√∂chstwahrscheinlich handelt es sich bei dem "nicht f√ľr m√∂glich gehaltenen Energiestrahl" um einen sogenannten "Gammablitz" bzw "Gamma-Ray-Burst". Sie treten auf, wenn sehr massive Sterne keinen Brennstoff mehr haben und in einer sg.¬†Hypernova¬†explodieren. Dabei wird enorm viel Energie freigesetzt, die wir dann als "Gammablitz" sehen k√∂nnen.

Solche Gammablitze beobachtet die NASA nat√ľrlich √∂fters. √úbrigens besch√§ftigen sich auch andere Astronomen damit - aber die Pseudowissenschaftler bzw. Verschw√∂rungstheoretiker scheinen immer nur "die NASA" zu kennen, wenn es um Astromomie geht...

Vielleicht hat Broers sich ja durch diese Pressemitteilung inspirieren lassen?. Dieser Gammablitz war sogar mit freiem Auge sichtbar (wenn man denn zufällig hingesehen hat) und direkt auf die Erde gerichtet.

 

[Bild]

 

Bild: Pi of the Sky

Das dumme an diesen Gammablitzen ist leider nur, dass sie alle außerhalb der Milchstrasse stattfinden (es gibt einige Ausnahmen, aber das sind schwächere Phänomene). Sie können also gar nicht aus dem Zentrum der Milchstrasse kommen. Was immer Broers sich hier zusammen gesponnen hat, ist jedenfalls großer Unsinn.

 

Zusammenfassend l√§sst sich folgendes sagen: Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass der "Synchronisationsstrahl" irgendwas mit den Maya zu tun hat. Er scheint einzig und allein der Fantasie des Dieter Broers zu entspringen und der hat keine Ahnung von Astronomie. Im Zentrum der Milchstrasse wird jede Menge Strahlung erzeugt, darunter auch Synchrotronstrahlung¬†- aber nichts davon ist au√üergew√∂hnlich und nichts davon ist f√ľr uns gef√§hrlich. Es gibt keine wissenschaftlichen Ergebnisse, in denen irgendwelche mysteri√∂sen Strahlen aus dem Zentrum der Milchstrasse gemessen wurden. Ein "Synchronisationsstrahl" existiert nicht!“ [Zitatende]

 

 

Aber auch hier habe ich eine mexianische oder spanische Abbildung dieses angeblichen Umlaufs mit seinem Photonenring gefunden:

 

http://mediaisla.net/revista/wp-content/uploads/2010/07/Las-profecias-mayas-5.png

 

 

Also aus alledem kann ich nur schließen:

 

Entweder:

 

-es gibt eine solche Prophezeiung der Maya, die sich aber tatsächlich auf ein unsichtbares Phänomen bezieht, das so hoch und fein vibriert, dass es die Astrophysik nicht finden kann

 

-Oder all das ist wieder mal eine Erfindung von Jos√© Arguelles, wie der Dreamspell, und wurde wieder mal von ihm als „Orginal Maya“ verkauft¬† – schlie√ülich wird er hier √ľberall als Quelle mit seinem „Maya Faktor“ angegeben, der im englischen Orginal sehr sch√∂ne Grafiken enthalten haben soll. Sowohl Dr. Broers bezieht sich auf ihn, also auch Drunvalo Melchizedek, als auch auf die Website von Edwin Zimmerli. Der einzige Astrophysiker, der von Drunvalo noch namentlich erw√§hnt wird, Dr. Brian, ist nach meinen Recherchen der Gitarrist von Queen, der Rockband. Er hat im Alter von 60 Jahren in 2007 noch seinen Doktor in Astrophysik gemacht, nach einem Jahr Recherche hierzu. Thema seiner Doktorarbeit:

"Die Reflexion von Sonnenlicht durch interplanetare Staubpartikel" 

 

http://unterhaltung.t-online.de/promis-mit-doktortitel-brian-may-bud-spencer-oder-rowan-atkinson/id_15835918/index

 

Möglicherweise hat er ja auch das Buch von José Arguelles gelesen und es entspricht seinem privaten, spirituellen Verständnis. Aber als wissenschaftlichen Beweis kann man seine Aussage m.E. nicht nehmen.

 

 

Meine R√ľckfrage daher:

-Kennt irgendjemand von Euch eine Aussage von einem Maya – Don Alejandro, Hunbatz Men oder so – zum Synchronisationsstrahl, der vom Zentrum der Galaxis ausgehen soll?

 

-Kennt jemand irgendwelche andere wissenschaftliche Bestätigungen des Phänomens, außer dem Gitarristen von Queen, Dr. Brian, einem Kunstprofessor namens Dr. José Arguelles und einem Biophysiker namens Dr. Broers, der das Buch von José Arguelles gelesen hat und öffentlich zitiert?

 

 

Ich hoffe nun, damit habe ich keine Weltbilder zertr√ľmmert. Ich bin der Meinung, dass die Wahrheit soviel Kraft hat, dass sie es nicht n√∂tig hat durch Ausschm√ľckungen verst√§rkt zu werden. Im Gegenteil. Wenn etwas wirklich innere Wahrheit hat, hat es auch eine Kraft, die durch nichts zu vernichten ist, und die setzt sich immer durch. W√§hrend T√§uschungen und √úbertreibungen auf Dauer nur zu Unglaubw√ľrdigkeit f√ľhren. Und jetzt, wo die Schleier der Illusion zunehmend fallen, kommen sie auch nach und nach alle ans Tageslicht, denn sie geh√∂rten zum Kaliyuga, dem Eisernen Zeitalter.

 

Ist ja auch sehr gut m√∂glich, dass es genau so ist, wie Paul Otto Hesse es gesehen hat, und dass dieser Strahl tats√§chlich zu fein ist, um gemessen werden zu k√∂nnen. Nur auch dann finde ich, sollten wir klar hinschauen: was ist wirklich? Was glauben wir, dass es wirklich ist? Was w√ľnschen wir uns nur, dass es wirklich ist? Und das zu unterscheiden, f√ľr unsere eigene innere Klarheit.

 

Entschuldigt bitte, wenn ich es immer so genau nehme. Aber f√ľr mich ist das keine „Geschmacksache“, sondern … wei√ü nicht so recht, wie ich es ausdr√ľcken soll. Am besten kann das das I Ging. Wenn ich die Stelle finde liefere ich sie nach. Da steht was von – frei nach meiner Erinnerung: Wenn wir alle T√§uschungen beiseite legen und in die Kraft der Wahrheit reingehen, dann w√§chst daraus eine Kraft, die uns den Weg aus der Finsternis zeigt, auch wenn die noch so gro√ü ist.

 

Das entspricht genau meiner Erfahrung! Deshalb bin ich mit diesem Prinzip tief verwachsen!

 

Und das Maya Wissen um Zeit, Kalender, Prophezeiungen ist so ungeheuer kraftvoll nach meinen Recherchen, dass es nur geschw√§cht wird, wenn man dem was beif√ľgt, was nicht stimmt.

 

 

Also: Ist das nun echt oder ein Arguelles-fake?

 

 

In Laak`ech

 

Sternschnuppe 13 Ahau 

 


Antworten zu diesem Beitrag

  2012 2012  Silvia (25.11.2008 18:50)
  kompliment kompliment  DerSchicker (21.08.2011 05:02)
  Photonenring Photonenring  Silvia (25.11.2008 18:53)
  Prophezeiungen ... Prophezeiungen ...  Cauac2 (03.12.2008 21:29)
  . .  DerSchicker (21.08.2011 05:07)
  Zeitenwende Zeitenwende  Silvia (21.12.2008 16:09)
  sehr treffend sehr treffend  mellle (05.05.2009 21:07)
  Zeitenwende ... Zeitenwende ...  Cauac2 (19.11.2011 14:02)
  Photonenring ? Echt oder fake? Photonenring ? Echt oder fake? mit Weblink  Sternschnuppe-13Ahau (30.12.2011 21:26)
  Ergänzende Informationen hierzu Ergänzende Informationen hierzu mit Weblink  Sternschnuppe-13Ahau (31.12.2011 11:10)
  Wichtige Termine ... Wichtige Termine ... mit Weblink  Cauac2 (15.01.2012 22:51)
  ... noch 111 Tage ... ... noch 111 Tage ...  Cauac2 (01.09.2012 20:57)
  Einige Maya sagten..... Einige Maya sagten.....  Ascension (10.12.2012 11:32)
  Heart Of The Sun ... Heart Of The Sun ... mit Weblink  Cauac2 (17.12.2012 19:36)
  Eagle and Condor ... Eagle and Condor ... mit Weblink  Cauac2 (25.01.2013 22:37)
  Beautiful Clip ... Beautiful Clip ... mit Weblink  Cauac2 (08.02.2013 20:23)
  Die neuen Lehrer ... Die neuen Lehrer ...  Cauac2 (27.02.2013 20:21)
  Die Kraft des Herzens Die Kraft des Herzens mit Weblink  Cauac2 (25.03.2013 21:48)
  ... ... ohne Text  Cauac2 (30.03.2013 20:45)
  Hallo mein Lieber Hallo mein Lieber  Arthur (16.07.2016 20:49)
  Kosmos und Psyche Kosmos und Psyche mit Weblink  Arthur (10.08.2016 10:04)
  Bilder für Dich Bilder für Dich mit Weblink  Arthur (29.01.2018 21:15)